Ein Schiff auf dem Trockenen – das Undenkbare wagen

ZUM NEUEN JAHR

Das Schiff steht in der „Hostet“ (Obstgarten) in Selhofen/Kehrsatz. Richtig in Fahrt kommt es „auf dem Trockenen“ nicht. Trotzdem, es scheint wie zur Abfahrt bereit zu sein. Ein Schiff ohne Wasser ergibt keinen Sinn, ohne Wasser kann sich kein Schiff fortbewegen, geht uns durch den Kopf. Und doch, es steht zur Abfahrt bereit. Der Bug zeigt die Richtung an.

Was hindert uns, das Wagnis einzugehen und einzusteigen? Das Wagnis, uns zu überlegen, wohin uns die Reise denn führen soll? Das Undenkbare, mit dem Schiff aus der „Hostet“ zu fahren, zu wagen resp. es zu denken?

Wir wünschen Euch und uns, Undenkbares zu denken, zu wagen, Schiffe zu besteigen und …

… in den Fluss des Lebens zu steuern.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.